IO3 Miteinbeziehung der Eltern

Die Miteinbeziehung der Eltern wird in Schulen allgemein als Schlüsselkomponente angesehen, besonders in multikulturellen Schulen. Es scheint der einzige effiziente Weg zur Überwindung von Differenzen zwischen unterschiedlichen kulturellen Praxen und Normen im Bildungsbereich zu sein. Die Miteinbeziehung der Eltern ist ein Hauptziel dieses Projekts und im speziellen IO3 befasst sich damit. Das Gesamtziel der IO3-Studie ist die Zusammenfassung von Fallstudien von Elterninklusions-/Arbeitspraxen und die Bereitstellung unterstützender Materialien für inhaltliche Diskussionen über den Unterricht heikler Themen wie Geschlecht, Körper und Gesundheit, für den Einsatz in Diskussionen/Trainings mit Lehrpersonen und für die Bewusstseinssteigerung der Eltern.

Für die Zusammenstellung von Fallstudien von Elterninklusions-/Arbeitspraxen, wird jedes Land zwei Fallstudien als vorbildliche Arbeitspraxis hinsichtlich der Miteinbeziehung von Eltern, bereitstellen. Eine zu jedem der folgenden drei Themen: Körper in interkultureller Perspektive, Geschlecht in interkultureller Perspektive und Gesundheit in interkultureller Perspektive. Ein Set an quantitativen Indikatoren wird zur Bestimmung vorbildlicher Arbeitspraxen angeboten. Die Indikatoren werden in leicht verständlichen Texte hinsichtlich ihrer praktischen Anpassung, beschrieben.

Die im Werkzeugset empfohlenen Techniken stützen sich auf einen interkulturellen Zugang und nicht-direktive und nicht-formelle Methoden. Beide erkennen die Bedeutung des bestimmten kulturellen Hintergrunds und der Lebenserfahrungen der Eltern an und konzentrieren sich auf den Dialog und die gemeinsame Konfliktlösung, im Gegensatz zum simplen Erkennen der Unterschiede. Pädagogische Vorlagen werden mit konkreten Anweisungen zur Unterstützung der Anwendung der Techniken bereitgestellt. Die Partner werden gemeinsame Aktivitäten für Eltern und Lehrpersonen, basierend auf den Ergebnissen von IO1 (Schulpraktiken-Studie) und IO2 (besonders bezüglich der gesammelten kritischen Vorfälle), empfehlen. Die Aufbauschritte des Werkzeugsets beinhalten Korrekturlesen der Studie, Pilotierungssitzungen mit Eltern, Evaluierung, Bewertung und Korrektur, Übersetzung und Bearbeitung der Studie.

Die IO3-Studie wird auf der Webseite des Projekts und auf anderen Kanälen, welche im Verbreitungsplan definiert sind, veröffentlicht; mindestens 5 nationale Workshops werden mit 5 Lehrpersonen und je 10 Eltern organisiert. Die Studie wird während Schulsitzungen (E2) von 15 Eltern, Lehrpersonen und von der ExpertInnen-Gruppe evaluiert. In mehreren Schritten werden Lehrpersonen und Eltern die Sitzungen (und indirekt die Studie) mithilfe von Indikatoren wie: Zufriedenheit mit dem Workshop, Interesse, Relevanz und praktischer Wert, bewerten.


Link zum "Miteinbeziehung der Eltern" herunterladen (English)
Link zum "Miteinbeziehung der Eltern" herunterladen (Deutsch)
Link zum "Miteinbeziehung der Eltern" herunterladen (Français)
Link zum "Miteinbeziehung der Eltern" herunterladen (Español)
Link zum "Miteinbeziehung der Eltern" herunterladen (Italiano)
Link zum "Miteinbeziehung der Eltern" herunterladen (Ελληνικά)